Gebäude Archivschule Marburg
Menü

Home

Suchen

Zwei Klassiker in Weimar: Tagesexkursion zur Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek und zum Goethe-Schiller-Archiv

Tief eintauchen in die Welt der Weimarer Klassik konnten der 52. Wissenschaftliche Lehrgang und der 55. Fachhochschullehrgang bei ihrer Tagesexkursion am 8. Oktober 2018 unter Leitung von Dr. Niklas Konzen.

Zuerst erhielt die Gruppe eine Führung durch die Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek mit ihrem beeindruckenden Rokokosaal, bevor anschließend in zwei Vorträgen Informationen zur gegenwärtigen Tätigkeit der Bibliothek vermittelt wurden. Dr. Arno Barnert erläuterte das Sammlungsprofil und die Erschließungsstrategie der Bibliothek, Dr. Jürgen Weber zeigte eine eindrucksvolle Präsentation zur Restaurierung historischer Buchbestände nach dem verheerenden Brand von 2004. Beide Vorträge eröffneten zahlreiche Aspekte, die auch für die Archivarbeit von einschlägiger Bedeutung sind, etwa die Nutzung von Normdateien, Katastrophenschutz, Bestandserhaltung, aber auch die Kommunikation mit der Öffentlichkeit und die Einwerbung von Drittmitteln nach der Brandkatastrophe.


Im Studienzentrum der Anna-Amalia-Bibliothek.

Weimar präsentierte sich bei strahlender Herbstsonne von seiner besten Seite, und nach einer kurzen Mittagspause ging es am Nachmittag weiter mit dem Besuch des nahe gelegenen Goethe-Schiller-Archivs. Hier erläuterte Dr. Ulrike Bischof den Studierenden bei einer Führung sowie einer weiteren Präsentation die Geschichte des ältesten bestehenden deutschen Literaturarchivs und gab einen Einblick in seine gegenwärtige Tätigkeit.


Abschluss der Exkursion am Eingang des Goethe-Schiller-Archivs.

Auf der Rückfahrt warteten infolge einer mehrstündigen Vollsperrung der A4, die eine Umfahrung erforderlich machte, noch einige Abenteuer auf die Gruppe, wobei sich der Busfahrer den Herausforderungen der Navigation seines Fahrzeugs über schmalste thüringische Landstraßen mehr als gewachsen zeigte.

zurück