Gebäude Archivschule Marburg
Menü

Home

Suchen

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher beim „Tag der Archive“ 2020

Die Archivschule beteiligte sich am diesjährigen bundesweiten „Tag der Archive“ mit mehreren Veranstaltungen und einem Stand im Hessischen Staatsarchiv.

Der interessierten Öffentlichkeit einen Einblick in die Arbeit und Kompetenzen der Archivschule zu geben, war auch in diesem Jahr das Ziel – und es gelang, blickt man auf die erfreulich große, insgesamt dreistellige Besucherzahl. Im Hessischen Staatsarchiv informierte die Archivschule über ihre Arbeit und über ihre Publikationen, und bei zwei Führungen durch das Archivschulgebäude ließen sich etliche Fragen klären.

Besonderes Interesse zogen zwei Präsentationen auf sich, die sich dem in Marburg und überregional bekannten „Mord auf dem Dammelsberg“ widmeten. Prof. Dr. Thomas Henne, Dozent für Archivrecht und Rechtsgeschichte, und Laura Boßhammer, Teilnehmerin des 56. FH-Lehrgangs, erläuterten den Mordfall im Jahr 1861 und die anschließenden Gerichtsverfahren – die Verfahren endeten mit der letzten Hinrichtung in Marburg nach der Constitutio Criminalis Carolina. Dr. Karsten Uhde und Dr. Robert Meier leiteten dann einen Blick in die Originalakten an, die das Hessische Staatsarchiv Marburg auf Initiative von Dr. Karl Murk dankenswerterweise für diesen Tag der Archivschule zur Verfügung gestellt hatte.


zurück