Gebäude Archivschule Marburg
Menü

Home

Suchen

Vive la France – Studienfahrt nach Paris

Im Anschluss an den 86. Deutschen Archivtag in Koblenz nutzen einige TeilnehmerInnen des 50. Wissenschaftlichen und des 53. Fachhochschullehrgangs den Feiertag für eine Studienfahrt nach Paris. Begleitet und organisiert wurde die Reise von der Französischdozentin Françoise Lauret.

Am Wochenende konnte die elfköpfige Gruppe, die inmitten des zentral gelegenen Stadtteils Marais wohnte, die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt erkunden. Der Besuch der beeindruckenden Palastkapelle Sainte-Chapelle bereitete bereits auf die Besuche der kommenden Tage vor, da sich das königliche Archiv in einem früheren Anbau befand, in dem einst die wichtigsten Urkunden und Rechtstitel zusammen mit den Reliquienschätzen aufbewahrt wurden.

Marie de Bonnafos und Annick Pegeon führten am Montag durch das „Archives Nationales“ in Paris, das in den repräsentativen Räumlichkeiten der Adelspalais Hôtel de Soubise und Hôtel de Rohan untergebracht ist. Ein besonderer Schwerpunkt liegt seit den 1950er Jahren auf zahlreichen archivpädagogischen Angeboten, die sich an die Nutzer von morgen richten.

Am Nachmittag stand ein Besuch der École Nationale des Chartes auf dem Programm. Amélie de Miribel und Gabrielle de Lassus von der Studiendirektion begrüßten die Teilnehmenden der Schwesterinstitution in Marburg. Nach einem Rundgang durch das seit zwei Jahren neu bezogene Gebäude in der 65, rue de Richelieu gab es zusammen mit einigen Absolventen des 2. Studienjahrs die Gelegenheit, sich über Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Archivarsausbildung in Frankreich und Deutschland auszutauschen.

Vor der Rückreise aus Paris besuchte die Gruppe das „Archives Nationales“ am Standort in Pierrefitte-sur-Seine, das im zehnstöckigen Magazin die neueren Bestände ab dem Jahr 1790 verwahrt. Der imposante Neubau wurde von dem italienischen Architekten Massimiliano Fuksas als Passivhaus konzipiert und zu Beginn des Jahres 2013 feierlich eröffnet. Die Archivare Monique Leblois Pechon, Florence Depoyronnet-Dryden und Fabrice Grandineau ermöglichten während ihres Rundgangs durch die Magazinräume, die Werkstatt und den Lesesaal intensive Einblicke in die Archivarbeit des französischen Nationalarchivs und präsentierten zudem einige Quellen mit Bezug zu Deutschland bzw. Marburg. Den Beteiligten sei für die interessanten Eindrücke und Françoise Lauret für die gelungene und bestens organisierte Exkursion herzlich gedankt.

Text: Diana Ascher; Fotos: Bild 1 (Hôtel de Soubise): Teresa Traupe/Maximilian Haars; Bild 2 (École Nationale des Chartes): Werner Lauret; Titelbild/Bild 3 (Archives Nationales): Alexandra Willkommen/Werner Lauret.

zurück