Gebäude Archivschule Marburg
Menü

Home

Suchen

Transformation ins Digitale - Besuch des 85. Deutschen Archivtags in Karlsruhe

Auch in diesem Jahr besuchten Studierende der Archivschule Marburg wieder den Deutschen Archivtag, der vom 30. September bis zum 3. Oktober in Karlsruhe stattfand. Vertreten waren sowohl Mitglieder des 49. Wissenschaftlichen Lehrgangs als auch des 52. Fachhochschulkurses. Die meisten von ihnen nahmen erstmalig teil, einige wenige waren schon im vergangenen Jahr in Magdeburg dabei gewesen.

Die "Delegation" des 52. FHL vor dem Kongresszentrum in Karlsruhe

Den ersten Nachmittag füllten Foren zu den Themen Berufsbild und Pädagogik sowie eine Veranstaltung für Neumitglieder des „Verbands deutscher Archivarinnen und Archivare (VdA)“, in deren Rahmen unter anderem die Strukturen des Verbandes vorgestellt wurden.

Am Abend schloss sich dann die offizielle Eröffnung durch die Vorsitzende des VdA, Frau Dr. Becker, an. Es folgten verschiedene Grußworte, die Aufführung eines modernen, stellenweise unkonventionellen Percussion-Stücks und eine Podiumsdiskussion, welche die “Flüchtigkeit” der Musik der “Ewigkeit” des Archivs gegenüberstellte. Ein Empfang des Oberbürgermeisters der Stadt Karlsruhe rundete den Auftakt des Archivtages ab.

Während der folgenden zwei Tage bot sich die Gelegenheit, den eigenen Kenntnisstand zum Tagungsmotto “Transformation ins Digitale“ durch zahlreiche Vorträge und Workshops zu erweitern. Grundlagenwissen zu verschiedenen Themen war bereits in Marburg oder in den Ausbildungsarchiven gesammelt worden, sodass es möglich war, sich von den aktuellen Debatten und Herausforderungen im deutschen Archivwesen ein erstes Bild zu machen. Bestimmte Thematiken blieben allerdings relativ abstrakt, wenn zum Verständnis nötige Vorkenntnisse fehlten.

Neben den fachlichen Diskussionen bot der Archivtag darüber hinaus eine gute Möglichkeit, Kollegen aus den Heimatarchiven und ehemaligen Praktikumsstellen wieder zu treffen.

Anlaufstelle nicht nur für aktuelle, sondern auch für ehemalige Studierende: Der Stand der Archivschule

Begleitet wurde der Archivtag durch die Fachmesse ARCHIVISTICA, auf der sich diverse Unternehmen mit ihren Dienstleistungen und Produkten für die Archivwelt präsentierten. Hier eröffneten sich nicht nur den Studierenden der Archivschule zahlreiche Möglichkeiten, sich über die neusten Entwicklungen beispielsweise in den Bereichen Archivsoftware, Verpackung und Restaurierung von Archivgut zu informieren.

Der Archivtag 2015 wird in vielerlei Hinsicht in guter Erinnerung bleiben und hat das Interesse an weiteren Archivtagen und ähnlichen Veranstaltungen auf jeden Fall geweckt.

Text und Fotos: Mathis Ingenhaag, Simon Klöpper, Markus Müller, Antje Stupperich

zurück