Gebäude Archivschule Marburg
Menü

Home

Suchen

Neue Koordinierungsstelle Digitalisierung archivalischer Quellen besetzt

Am 1. Juni 2013 hat Stephanie Oertel die Koordinierungsstelle im DFG-Projekt Digitalisierung archivalischer Quellen angetreten. Sie ist daneben weiterhin bis August 2013 in der Koordinierungsstelle Retrokonversion mit der Hälfte Ihrer Arbeitszeit tätig.

Frau Oertel studierte in Potsdam Restaurierung mit der Fachrichtung Holz und schloss den Studiengang mit dem Diplom ab. Nach einem zweijährigen Volontariat im Badischen Generaldepot Karlsruhe, der Restaurierungsabteilung der Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württembergs, nahm sie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart den Studiengang der Konservierung neuer Medien und digitaler Informationen auf und schloss ihn mit dem Master ab. Hierbei widmete sie sich dem aktuellen Thema der digitalen Langzeitarchivierung.

Zukünftig wird sie gemeinsam mit Frau Dr. Becker, die im Rahmen des DFG-Produktivpilots Digitalisierung von archivalischen Quellen beteiligten Archive betreuen und unterstützen. Das Produktivpilotprojekt setzt sich zusammen aus dem Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, dem LWL-Archivamt für Westfalen, der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns, dem Landesarchiv Baden-Württemberg, dem Stadtarchiv – Institut für Stadtgeschichte, dem Sächsischen Staatsarchiv und der Archivschule Marburg.

Frau Oertel freut sich auf die Zusammenarbeit mit diesen Archiven, den beteiligten Dienstleistern und mit allen Akteuren, die an dem Pilotprojekt Digitalisierung archivalischer Quellen beteiligt sind.

zurück