Gebäude Archivschule Marburg
Menü

Home

Suchen

Manchmal reichen wenige Worte, um alles zu sagen …. Grundschüler zu Gast in der Archivschule

Am 11.6.2015 besuchten die Klassen 2a und 2b der Otto-Ubbelohde-Schule in Marburg die Archivschule. Dr. Uhde stellte den Kindern kurz die verschiedenen Beschreibstoffe und Schreibgeräte, die in den letzten 2000 Jahren in Europa genutzt wurden, vor.

Darüber hinaus konnten die Schüler sich alte Schriftstücke und Urkunden ansehen, darunter auch ein „Freundschaftsbuch“ aus dem Jahre 1935, bei dem die Kinder mit Hilfe eines Alphabetes versuchten, die kurzen Sütterlin-Eintragungen neben den Lackbildchen zu entziffern.

Danach durften die Schülerinnen und Schüler selbst ausprobieren, wie man mit Gänse- und Stahlfedern auf Papier und Papyrus schreiben kann, wie man mit Griffel und Kreide auf Schiefertafeln schreibt oder in Wachstafeln Texte ritzen kann.

Für viele der Kinder aber war sicherlich ein Höhepunkt das „Nachschreiben“ eines Briefs der Gebrüder Grimm, den diese als 4 Jährige Kinder an ihren Vater geschickt hatten. Dabei hatte die Mutter den Text vorgeschrieben, und Jacob und Wilhelm Grimm hatten die Linien nachgemalt.  

Nach jeweils 1,5 Stunden gingen die Klassen zurück in ihre Schule, nicht ohne sich auf ihre Weise für den Ausflug zu bedanken: „Es ist schön hier und cool“ schrieb eine Schülerin mit der Feder auf ein Stück Papier des 19. Jahrhunderts und überreichte es beim Abschied Herrn Uhde.

(zur Bildergalerie auf das Bild klicken)

zurück