Gebäude Archivschule Marburg
Menü

Home

Suchen

Einführungsseminar unter neuen Vorzeichen

Am 3. Juni begrüßte die Leiterin der Archivschule, Frau Dr. Irmgard Christa Becker, die Referendarinnen und Referendare des 48. Wissenschaftlichen Lehrgangs zum Einführungsseminar in Marburg. Mit diesem Lehrgang startet erstmals die modularisierte Ausbildung im höheren Archivdienst, die als eine grundlegende Weiterentwicklung des Referendariats anzusehen ist.

Zu diesem Anlass richtete auch Frau Dr. Regina Jeske als Vertreterin der zuständigen Ressortministerin, Frau Eva Kühne-Hörmann, ein Grußwort an die Anwesenden und ging ausführlich auf die Novellierung der Ausbildung in Anlehnung an den Bologna-Prozesses ein. Nähere Informationen zum neuen Referendariat finden Sie hier.

Den Auftakt der zweitägigen Veranstaltung bildete der Gastvortrag von Dr. Carsten Ulbricht von der Stuttgarter Kanzlei Diem & Partner, den er vor allen Lehrgängen der Archivschule zum Thema „Social media und Recht im Bereich der Archive“ hielt. Angesichts des verbreiteten Umgangs mit den neuen Medien war damit eine aktuelle Herausforderung der Archivarszunft angesprochen, was sich an den Fragen und der Diskussion,

die sich im Laufe des Vortrages entzündete, schnell zeigte. Erkennbar war dabei, dass den rechtlichen Fragen eine wesentliche Bedeutung zufällt, weswegen sie in der Ausbildung Berücksichtigung finden müssen. Nach einer kurzen Kaffeepause führte Frau Dr. Becker den Lehrgang in den Ablauf des neuen Referendariats ein, bevor am Abend des ersten Tages die Referendarinnen und Referendare des 47. Wissenschaftlichen Lehrgangs ihre Nachfolger zu einer Begrüßungsfeier willkommen hießen.

Der zweite Tag der Einführung konzentrierte sich auf die Vorstellung der einzelnen Module durch die jeweils verantwortlichen Dozentinnen und Dozenten. Begleitet wurde dieser Teil von einer Information über Leben und Wohnen in der Universitätsstadt Marburg.

Der 48. Wissenschaftliche Lehrgang setzt sich aus acht Teilnehmerinnen und sieben Teilnehmern zusammen, die sich auf das Thüringische Hauptstaatsarchiv Weimar (1), das Landesarchiv Baden-Württemberg (4), das Landesarchiv Nordrhein-Westfalen – Abteilung Ostwestfalen-Lippe (4), das Hauptstaatsarchiv Hannover (2) und das Hessische Landesarchiv (4) verteilen.

Die theoretische Ausbildung an der Archivschule Marburg in Form der Fachstudien wird am 2. Januar 2014 beginnen.

zurück