Gebäude Archivschule Marburg
Menü

Home

Suchen

50. Fachhochschullehrgang der Archivschule Marburg macht neue Quellen für die Geschichte des ehemaligen Landkreises Frankenberg zugänglich

Im Rahmen einer Verzeichnungsübung haben die zukünftigen Diplomarchivarinnen und -archivare den jüngsten Teil der Überlieferung des früheren Landkreises Frankenberg erschlossen, d.h. geordnet, verzeichnet und damit erstmals benutzbar gemacht.

Am 12. Februar hat die Leiterin der Archivschule, Frau Dr. Irmgard Christa Becker,  das Ergebnis dieser Arbeit, das Findbuch, an Frau Dr. Annegret Wenz-Haubfleisch als Vertreterin des Hessischen Staatsarchivs Marburg übergeben. Im Staatsarchiv Marburg wird die Überlieferung des 1974 aufgehobenen Kreises Frankenberg verwahrt und benutzt.

Insgesamt 859 Verzeichnungseinheiten in 157 Kartons (16 laufende Meter Schriftgut) dokumentieren z.B. das Schulwesen des Kreises, das Vereinswesen und die Kultur- und Heimatpflege. Daneben ist das Engagement des Kreises auf dem Gebiet der medizinischen Versorgung ebenso bezeugt wie etwa die statistische Entwicklung der Bevölkerung und des Viehbestandes.

Die Studierenden präsentierten und erläuterten anlässlich der Findbuchübergabe ausgewählte Stücke. Besonders eindrucksvoll waren dabei die aus den 1960er Jahren stammenden Briefe der Berliner Kinder, die sich für die Ferienplatzspende des Kreises Frankenberg bedankten, und die Zusammenarbeit des Kreises mit dem Roten Kreuz in Nigeria.

Die Regionalgeschichte des Kreises erhält mit den zugänglich gemachten Quellen eine neue Grundlage für eine Vielzahl verschiedener Fragen an die jüngere Geschichte. Beginnend mit seinem kurhessischen Vorgänger im Jahre 1821, sind im Bestand 180 Frankenberg insgesamt rund 150 Jahre Kreisgeschichte in 100 laufenden Metern Schriftgut dokumentiert. Angesichts der umfassenden Aufgaben der Kreisverwaltung berühren die Unterlagen eine große Vielfalt an Lebensbereichen und sind daher von besonderem Wert.

Die Verzeichnung der angehenden Archivarinnen und Archivare wird vom Staatsarchiv Marburg in das Hessische Archiv-Dokumentations- und Informationssystem (HADIS) importiert und dort zusammen mit den älteren Unterlagen des Kreises Frankenberg online recherchierbar sein (www.hadis.hessen.de).

zurück